Kinderhaus Eulenspiegel

← Kinder & Jugendliche | • Leistungen | • Kosten | • Historie | • Stärke

Das Kinderhaus Eulenspiegel, im Westen der Stadt gelegen, ist eine Ganztageseinrichtung für insgesamt 112 Kinder im Alter von 2 – 12 Jahren. Die Einrichtung ist mit vier Häusern und einer kleinen überdachten „Straße“ wie ein Dorf aufgebaut und verfügt über sieben familienähnliche Gruppen mit jeweils 16 Kindern. In drei Häusern sind jeweils zwei Gruppen untergebracht. Diese zwei Gruppen eines Hauses bilden eine große „Familie“ mit 32 Kindern und sieben pädagogischen Kräften ( 4 Erzieher/-innen; 2 Anerkennungspraktikanten/-innen; 1 Sozialpraktikant/-in).

Aus sozialen und ökonomischen Gründen sind jeweils zwei Gruppen in einem Haus untergebracht. Ein Dorfplatz mit Turm, als architektonischer Mittelpunkt, bildet das Zentrum des Dorfes. Eine überdachte Spielstraße verbindet die Häuser untereinander. Eine Linde auf dem Dorfplatz bietet Schatten für heiße Sommertage. Jedes Haus ist farblich anders gekennzeichnet.

Durch die Aufteilung des Kinderhauses in vier Einzelgebäude entstehen auch für die Kleinsten, trotz der Größe der Anlage, überschaubare Räume in kindgerechtem Maßstab, mit genügend Rückzugsmöglichkeiten und gleichzeitigen Verbindungen nach draußen.

Jedes Haus verfügt über eine Küche, einen Schlafraum, ein Schulkinderzimmer, eine Garderobe, zwei Badezimmer, davon eins mit Spaßdusche und innerhalb des offenen Teils jeden Hauses, auf verschiedenen Ebenen, Rollenspiel- Kreativ- Bau- Knetbereiche, Lese- Kuschel- Tobe- Ecke. Die Häuser verfügen jeweils über 230 Quadratmeter reine Spielfläche. Hinzu kommt für die Benutzung aller Gruppen die Turnhalle und die Werkstatt im Zentrumsgebäude.

Die Raumgestaltung entspricht den Bedürfnissen der Gruppe. Raumaneignung geschieht am Besten durch Mitwirken. Gerade in der altersgemischten Gruppe besteht das Bedürfnis nach Intimität und Einzigartigkeit. Ein großer Teil der Kindheit wird hier verbracht. Deshalb sollen auch Kinder, Eltern und Erzieher/innen z.B. im Rahmen von Projektwochen bei der Aus- und Umgestaltung der Räume mithelfen.

Entscheidend ist, dass Chancen zur Gestaltung und Aneignung der Räume eröffnet werden. Je nach Interessen und Bedürfnissen der jeweiligen Kindergruppe können Ecken, Nischen und Gruppenräume immer wieder neu gestaltet werden.

Jedes Kind kann sich im Laufe der Jahre seiner Zugehörigkeit zum Kinderhaus nach und nach die Nachbarhäuser und das große Außengelände erschließen. Die Gruppenhäuser laden ein zum Hinausgehen, denn gerade draußen liegen die Räume, die die Kindheit positiv prägen.

Eine Gruppe, im Zentrumsgebäude des Kinderhauses arbeitet integrativ, das heißt, hier wachsen behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam auf. Betreut werden die insgesamt 16 Kinder der Gruppe von zwei Erzieherinnen, einer Heilpädagogin und einer jungen Frau im Freiwilligen Sozialen Jahr.

Im Mittelpunkt steht die soziale Gemeinschaft der Kinder. Das Lernen im Lebenszusammenhang nimmt in der integrativen Erziehung einen wichtigen Stellenwert ein. Hier können die Kinder die Erfahrung machen, dass es unterschiedlichste Fähigkeiten gibt, auf die entsprechend reagiert werden muss und die gerade wegen ihrer Verschiedenheit für das gemeinschaftliche Spielen vorteilhaft sind.

Durch die große Altersmischung der Gruppe und dem damit verbundenen unterschiedlichen Entwicklungsstand der Kinder, lässt sich Integration fast unmerklich vollziehen. Bei der ganzheitlichen Förderung wird nicht isoliert eine einzelne kindliche Fähigkeit oder eine bestimmte Schwierigkeit beachtet, die ein Kind in einem Entwicklungsbereich und bei seinem Handeln haben kann, sondern das ganze Kind in seiner Person unterstützt.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind:
Eine Diplom Sozialpädagogin, eine Heilpädagogin,
14 Erzieher/innen, sechs Praktikanten/-innen im Anerkennungsjahr, vier Sozialpraktikant/-in oder Frauen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr ableisten und eine Bürofachfrau.

 

Schließungszeiten 2016_2017

 

 

 

 

Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr
Freitag:
9:00 – 12:00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

 

Alexandra Wettstein
staatlich anerkannte Erzieherin, Fachwirtin für Organisation und Führung

 

 

Mechthilde Mellert
Verwaltung

Kinderhaus Eulenspiegel
AWO Baden-Baden gGmbH
Balger Straße 17 . 76532 Baden-Baden
Tel: 07221 5072-20 Fax: 07221 / 5072-50

E-Mail: kinderhaus-eulenspiegel@awo-baden-baden.de

 
 

Referenzen

"Ich engagiere mich für die AWO, weil sie exzellente soziale Leistungen erbringt – bei geringen Verwal-tungskosten"

Wolfgang Grenke – GRENKELEASING AG