AWO-Sammelwoche

← Spenden

gut, dass es die AWO gibt…
AWO-Sammelwoche vom 16. bis 24. März 2019

Seit über 70 Jahren hilft die AWO Baden-Baden allen Menschen, die Hilfe brauchen – ohne Ansehen von Nationalität, Konfession oder Weltanschau-ung, mit vielfältigen Angeboten, ihren Einrichtungen und Diensten. Das alles kostet viel Geld. Mit der AWO-Sammelwoche, unter der Schirmherr-schaft von Regierungspräsidentin Nicolette Kressl, bitten wir herzlich um Ihre Unterstützung.

In diesem Jahr widmen wir unsere Landessammlung schwerpunktmäßig dem Thema Gewalt in der Pflege – ein Tabuthema, auch heute noch!

Gewalt und Aggressionen sind in vielen Fällen das Ergebnis von Über-lastung und Überforderung. Viele Krisenfälle könnten verhindert werden, wenn die Beteiligten das notwendige Wissen hätten, um eskalierende Pflegesituationen zu vermeiden und Entlastungsmöglichkeiten und Strategien kennen würden. Die Spenden der diesjährigen Sammelwoche wird die AWO Baden-Baden zur Schulung von Pflegekräften und pflegenden Angehörigen einsetzen.

Wie in den Jahren zuvor unterstützen Sie auch weiterhin mit Ihrer Spende unsere Kinder- und Jugendfreizeiten sowie unsere Kindertageseinrich-tungen, insbesondere mit der Möglichkeit zu fachübergreifenden Fortbildungen.

Uns sind aber auch die Menschen wichtig, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind. Hier helfen wir wie immer mit unserer Individu-alhilfe schnell und unkompliziert.

Es gibt immer mehr finanzielle Engpässe, die sich in der sozialen Arbeit auftun. Ohne Spenden könnten viele der umfassenden Hilfen – wie sie die AWO leistet – nicht mehr erbracht werden.

Jede, auch noch so kleine Spende hilft! Und jeder, der spendet, kann sicher sein, dass seine Spende unmittelbar in die praktische Arbeit fließt.

Spenden können direkt auf unser Konto bei der Sparkasse Baden-Baden Gaggenau IBAN: DE87 6625 0030 0030 2251 55,  BIC: SOLADES1BAD eingezahlt werden.

Schon jetzt ein herzliches Dankeschön!

 
 

Referenzen

"Ich engagiere mich für die AWO, weil sie exzellente soziale Leistungen erbringt – bei geringen Verwal-tungskosten"

Wolfgang Grenke – GRENKELEASING AG